Muttergebundene Kälberaufzucht

Seit dem Jahr 2014 werden auf dem Laakenhof die Kälber muttergebunden aufgezogen, d.h., sie werden zweimal am Tag zur Kuh geführt, um zu saugen und Kontakt zu haben. So lassen sich die Kälber nach drei Monaten recht schmerzfrei von ihren Müttern trennen.